*Alb*Traum oder Alptraum? Das selezione - Einrichtungsprojekt Nr. 1

2017 ist bereits jetzt ein sehr ereignisreiches Jahr. Vor 15 Jahren eröffnete ich den ersten *selezione* Laden und vor fünf Jahren startete ich den Blog dazu - il mondo di selezione - auf deutsch 'Die Welt von selezione'. Diese Welt wird nun um ein neues Projekt erweitert!

Auf der schwäbischen Alb, unweit von Ulm in einem Ortsteil von Blaubeuren, wird ein altes Häuschen hoffentlich nicht zum Alptraum, sondern eher zu einem richtigen *Alb*Traum. Das Ende des 19. Jahrhunderts erbaute Haus diente zunächst lange Zeit als als 'Vegetarisches Erholungsheim'. Ja, sowas gab es schon vor mehr als 100 Jahren! In den letzten Jahrzehnten war es dann, aufgeteilt in zwei eigenständige Hauseinheiten, normaler Wohnraum für zwei Familien. Ein Teil davon gehört schon seit langem meinem Lebensgefährten, der zweite einer mittlerweile ins Altersheim gezogenen Dame. Diesen zweiten Teil konnte er nun erwerben und damit ist das Ensemble wieder in einem Besitz. 

Schon lange hatten wir uns gefragt, was denn eigentlich mit dem Häuschen passieren würde, wenn die alte Dame einmal nicht mehr dort leben könnte. Der Sohn hatte direkt nebenan neu gebaut und es war klar, daß er es nicht für sich selbst brauchen kann. An einen Dritten verkaufen wäre auch schwer geworden, denn es gehört, außer der Standfläche des Hauses und einigen wenigen Quadratmetern rundherum, keinerlei Grund und Boden dazu. Die gesamte Gartenfläche außenherum gehört meinem Lebensgefährten und er wollte nichts davon abgeben. So war eigentlich die einzig logische Konsequenz, daß er das Häuschen kaufen muß. Da der Zustand des alten Hauses alles andere als gut ist, man beim Anblick normalerweise eher an Abriß als an Umbau denkt, wurde es ihm zu einem sehr guten Preis angeboten. 

Wir mußten nur kurz überlegen, klären, was wollen wir denn überhaupt damit machen, und dann war aber klar: Wir wagen es! Wir renovieren das Häuschen soweit nötig und vermieten es dann - eingerichtet im rustikalen selezione Stil - als Ferienhaus. Die Gegend ist optimal für den kurzen Urlaub, rund um den Blautopf kann man herrlich wandern, Rad oder Motorrad fahren und zahlreiche attraktive Ziele unter 100 km Entfernung laden außerdem auf Ausflüge ein. Dann ist auch endlich mal Platz für meine Familie und Freunde, wenn sie uns besuchen kommen. 

Seit Anfang des Jahres gehört es ihm nun und wir haben begonnen, die in den letzten Jahren vorgenommenen 'Modernisierungen' zurückzubauen und die alte Substanz wiederherzustellen. An einigen Stellen sind wir auf echte Kleinode gestoßen - so ist z. B. der super erhaltene Dielenboden in einem der oberen Zimmer nur unter einem nicht verklebten Teppich versteckt gewesen und unter einigen (in unseren Augen sinnlosen) Wandverkleidungen haben wir die alten Verbindungstüren zum Nebenraum entdeckt - andere Stellen haben allerdings jetzt schon Sorgenfalten hervorgerufen und wir werden wohl doch länger als gedacht für die Renovierung benötigen. Aber egal, wir haben keinen Zeitdruck und können auch mal ein Wochenende nichts machen.

Denn das ist es, zumindest für mich, ein Wochenendprojekt. Mein Leben in Hessen geht trotzdem normal weiter, der Laden hat seine festen Öffnungszeiten und auch meine Hauptfirma fordert meine Aufmerksamkeit. Nicht zu vergessen meine ehrenamtlichen Tätigkeiten. In der Welt von selezione, meiner Welt, hat das Wort Langeweile keinen Platz! Denn, nicht zuletzt will auch der Blog *il mondo di selezione* wiederbelebt werden, in ihm werde ich über das neue Projekt berichten und die einzelnen Schritte festhalten.

Begleitet ihr uns auf dem spannenden Weg zum *Alb*Traum?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0